IML

IML (In Mould Labelling) – entdecken Sie neue Möglichkeiten

IML kommt ideal zur Anwendung, wenn bei gespritzten Behältern das Layout maximal ausgenutzt werden soll. Da sich der Rohling und das Label beim Spritzen in einem Arbeitsgang verbinden, können einfache und kostengünstige Labels eingesetzt werden.

Mit der IML-Technologie entstehen ganz neue Label-Möglichkeiten. Das Spektrum reicht dabei vom Banderolen- über das Schmetterlings- bis hin zum separaten Boden-Label. Auch punkto Materialwahl für die Labels bietet  IML grösste Flexibilität. So können Labels aus Papier oder polymeren Werkstoffen verwendet werden. Ausserdem ergibt sich durch den Einsatz von PP-Labels ein Einstoff-Produkt.

Ihre Vorteile

  • mit sämtlichen Drucktechnologien kombinierbar

  • vielseitige Möglichkeiten

  • grösste Flexibilität bezüglich Materialwahl

  • Label und Becher können vollständig rezykliert werden

Der Kunststoffverpackungshersteller säntis packaging ag (CH-9464 Rüthi) hat per 26. Februar 2021 den Kunststoffverarbeiter SwissPrimePack AG (CH-9450 Altstätten) von Eigentümerin, Frau Esther Mandelbaum, mit allen Rechten und Pflichten übernommen.

Pressemitteilung